Kreisjugendfeuerwehrtag in Freilassing

16. Juni 2018
Am Samstag, den 16.06.2018 trafen sich knapp 200 Jugendfeuerwehrler aus dem gesamten Landkreis zum Kreisjugendfeuerwehrtag in Freilassing.

Zum 50-jährigen Jubiläum der Freilassinger Jugendfeuerwehr fand der Wettkampf dieses Mal in Freilassing statt. Nach der Begrüßung durch den Kreisjugendwart Christian Burr und ersten Bürgermeister Flatscher ging es um 10:00 Uhr vor dem alten Feuerwehrhaus bei strahlendem Sonnenschein los.

Die Jugendfeuerwehrler traten in Gruppen von 4 Jugendlichen und einem Erwachsenen zum Wettkampf an, der über die gesamte Innenstadt,
von der Fußgängerzone, über das alte Feuerwehrhaus und die Rupertuskirche bis hin zum Rathaus in einzelnen Stationen aufgebaut war.
Die Aufgaben forderten die verschiedensten Fähigkeiten heraus, von Geschicklichkeit, Teamwork, Wissen zur Feuerwehr oder auch über unseren Landkreis.
Aber auch sportlich wurde zum Beispiel beim gemeinsamen Seilspringen einiges abverlangt.

Zur Verpflegung konnten die einzelnen Gruppen zum Rathaus kommen, wo der Freilassinger Feuerwehrverein mit gekühlten Getränken und Gegrilltem wartete.
Nach lustigem Wettkampf der allen Teilnehmern viel Spaß gemacht hat, trafen sich alle am Nachmittag nochmals vor dem Rathaus zur Siegerehrung.
Diese wurde von Kreisbrandrat Josef Kaltner durchgeführt. Er konnte allen Gruppen gratulieren und auch den weiter hinten Platzierten kleine Preise übergeben.

Bei den vorderen Plätzen konnten dank der Unterstützung von Firmen und Organisationen sogar hochwertige Preise,
wie Besuche bei Werk- und Berufsfeuerwehren, Eintritte In Bäder, Salzbergwerke und Klettergärten, Bergfahrten bei Seilbahnen, Bayerntickets oder Sportgutscheine, jeweils für die gesamte Gruppe überreicht werden. Auch ein großes Dankeschön für die Unterstützung beim Essen und den Getränken.

Als Sieger des Wettkampfes, der aber erst hinter Spaß an der Sache und dem Zusammenhalt kam, ging dieses Mal die Mannschaft Freilassing 1 hervor, die nun zu fünft einen Ausflug in einen Klettergarten machen dürfen.