150 Feuerwehreinsätze im Landkreis durch Sturmtief "Herwart"

Ab der ersten Alarmierung um 06:50 Uhr befanden sich die Feuerwehren im Dauereinsatz. Bis zum frühen Abend wurden 150 Einsätze abgearbeitet.

Die starken Windböen brachten vielerorts Bäume zum Umstürzen und deckten Dächer ab. Umherfliegende Bauteile und sonstige vom Wind aufgewirbelten Gegenstände gefährdeten Passanten und Einsatzkräfte. Teilweise mussten Straßen vorübergehend komplett gesperrt werden um eine weitere Gefährdung für Menschen auszuschließen.

Der Schwerpunkt der Einsätze erstreckte sich auf den südlichen Landkreis. Zur Unterstützung der Feuerwehren wurde von der Kreisbrandinspektion die Abschnittsführungsstelle im Feuerwehrgerätehaus Berchtesgaden besetzt.

Bereits am Vortag wurde eine zusätzliche Kommunikationsgruppe im Digtialfunknetz für den zu erwartenden Sturmeinsatz reserviert. Dieser zusätzliche Kommunikationskanal erleichterte die Zusammenarbeit der eingesetzten Feuerwehren erheblich.

KBM Michael Brandl

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung ILS Traunstein
Einsatzstart 29. Oktober 2017 12:00